WMDEDGT 5.11.2018

Heute ist wieder der 5. des Monats und wie immer fragt Gut gebrüllt was machst du eigentlich den ganzen Tag?

Die Nacht ist sehr unruhig und das Bubele weint oft auf und sucht die Brust. Um 7.45 Uhr klingelt mein Wecker und auch das Bubele wacht auf. Wir gehen ins Bad und ich wachse meine Haare. Das Bubele wird abgehalten und dann gleich angezogen.

Wir gehen in die Küche, machen die Kaffeemaschiene an und ich bereite das Frühstück und das Vesper für den Kindergarten vor.

Anschließend wecke ich das Mullemäuschen und wir ziehen uns alle an. Mein Mann steht auf und bringt das Mullemäuschen in den Kindergarten, dann geht er zur Arbeit.

Das Bubele und ich genießen die eingekehrte Ruhe und Frühstücken erstmal. Dann klingelt es an der Türe. Ich bin etwas erstaunt, wer da um 9 Uhr kommt. Oh weh, dass ist eine Mama mit Ihrem Baby zur Trageberatung. Ich hab die Beratung tatsächlich vergessen bzw sie falsch in Kalender eingetragen. Nur gut, dass wir nichts vorhaben. Es ist eine schöne Beratung mit einem ganz geduldigen Baby. Zwischendurch schläft das Bubele an der Brust ein und ich lege ihn zum schlafen aufs Sofa. 3 Minuten später klingelt der Postbote und das Bubele ist wieder wach. Dafür schläft das Baby kurz darauf seelig im Tuch und die Mama möchte gleich noch ne Runde spazieren gehen und verabschiedet sich zufrieden.

Wir gehen nach oben und ich mache Fotos von Bekleidungspakete, die ich zum verkaufen einstellen möchte. Dann kochen wir Mittagessen.

Um kurz nach 12 Uhr pack ich das Bubele in den Kinderwagen und wir laufen bei schönem Wetter und milden Temperaturen zum Kindergarten.

Auf dem Rückweg erzählt das Mullemäuschen mir von ihrem Tag, diese Zeit nehm ich mir immer ganz bewusst für sie.

Das Bubel ist sehr sehr müde und meckert während des Mittagessens. Ich geh mit ihm hoch und kurz darauf schläft er schon. Ich schreibe den ersten Teil von diesem Bitrag hier.

Nach der Mittagspause ziehen wir uns an und machen uns auf den Weg zum Spielplatz. Dort treffen wir viele Bekannte. Die Kinder spielen und wir Mamas plauschen ein bisschen. Das tut immer ganz gut.

Um 17 Uhr sind wir wieder zu Hause und ich bereite das Abendessen vor.

Der ❤-Mann kommt heim, muss dann aber leider gleich nochmal los.

Ich geh mit den Kindern zeitig nach oben, dort spielen wir noch ein bisschen und machen und dann Bettfertig.

Um 20 Uhr hab ich beide erfolgreich in unserem großen Familienbett zum schlafen gebracht. Kurze die Zeit um diesen Beitrag fertig zu schreiben und dann kommt auch der ❤-Mann wieder heim.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.