Meine Haushaltsroutine Teil 1: Morgenroutine

Ich merke immer wieder, wie gerade junge Mütter mit ihrer neuen Aufgabe dem Baby und dem Haushalt an ihre Grenzen kommen. Hier in meiner neuen Reihe Haushaltsroutine möchte ich euch zeigen, dass man auch mit wenigen Handgriffen verhindert im Chaos zu versinken und sich wohl zu fühlen.

Wir fangen mit der Haushaltsroutine am Morgen an.

Ich habe mir im Laufe der Zeit eine Morgenroutine angeeignet um schon mal eine Grundordnung zu halten.

  • Nach dem Aufstehen Betten aufschlagen und lüften
  • Im Badezimmer immer gleich wieder alles an den Platz zurück stellen und Waschbecken trocken reiben
  • Schmutzige Klamotten einsammeln
  • In der Küche die Spülmaschine ausräumen während die Kaffeemaschine aufwärmt
  • Nach dem Frühstück und Vesper richten, gleich alles wegräumen und das schmutzige Geschirr in die Spülmaschine
  • Auf dem Wochenplan schauen, was es zum Mittagessen gibt und eventuell Gefriergut gleich rausholen
  • Waschmaschine anstellen/aufhängen /zusammenlegen/ verräumen
  • Laufwege saugen
  • Liegengebliebenes dabei nach und nach in den richtigen Raum zurücktragen

Das sind also meine Standart Handgriffe um eine Grundordnung aufrecht zu erhalten und es kann jederzeit unangekündigten Besuch reingelassen werden.

Eine absolute Empfehlung von mit ist dabei der Dyson*, der immer griffbereit in der Ecke steht und so meinen kleinen Krümmelmonstern nicht erlaubt die Herrschaft zu übernehmen.

Im nächsten Beitrag der Reihe Haushaltsroutine berichte ich euch dann von meiner Abendroutine.

*Afilliate Link und damit auch Werbung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.